Seite drucken

13.01.2015 | Gemeisame Werbung für das Wander-Mekka im Südwesten

Am kommenden Samstag startet in Stuttgart die CMT. neun Tage lang präsentieren sich wieder rund 2000 Aussteller auf Europas größter Publikumsmesse. Der Südwesten ist dabei.

Erstmals präsentieren sich die Zollernalb, Sigmaringen und das Donaubergland gemeinsam auf der CMT in Stuttgart. Unter dem Motto „Premiumwandern Schwäbische Alb“ werben die Landkreise Zollernalb, Sigmaringen und Tuttlingen sowie die Städte Albstadt, Sigmaringen und Meßstetten auf der Messe zusammen für die gesamte Wanderregion auf der Südwestalb.

Erstmals gibt es einen gemeinsamen Flyer, der dem Messepublikum auf Europas größter Publikumsmesse für Tourismus die Region mit der höchsten Dichte an Qualitäts- und Premiumwegen auf der Alb schmackhaft machen soll.

Nachdem das Wandern auf Premiumwegen in Deutschland immer beliebter wird, locken mittlerweile seit dem vergangenen Herbst insgesamt 22 prämierte Premiumwege als Rundtouren und drei ausgezeichnete Qualitätswege als Fernwege mit garantierter und besiegelter Erlebnisqualität die Wanderfreunde an den Albtrauf, auf die höchsten Höhen der Alb und ins Obere Donautal.

Neben den neun „Traufgängen“ bei Albstadt, den drei „Hochalbpfaden“ bei Messstetten und den fünf „DonauFelsenLäufen“ bei Sigmaringen sind es die fünf „DonauWellen“ im Donaubergland, die die Südwestalb aktuell zum „Mekka des Wanderns“ machen. Zudem führen drei der beliebtesten Qualitätswege im Land,  der „Donauberglandweg“, der „Donau-Zollernalb-Weg“ und der „Albsteig“, der traditionsreiche Hauptwanderweg 1 des Schwäbischen Albvereins, als Etappenwege zu den schönsten Aussichten der südwestlichen Alb. Außerdem wartet hier die größte Anzahl an zertifizierten „Wandergastgebern“ auf der Alb auf die Wandergäste.

Die Plattform dafür bietet das neue Messekonzept der Schwäbischen Alb mit seinen „Marktplätzen“, an denen sich einzelne Teilregionen der Alb mit ihren charakteristischen Schwerpunktthemen neun Tage lang vorstellen werden. Am Eröffnungstag der Messe werden deshalb auch die drei Kreischefs von Balingen, Sigmaringen und Tuttlingen, Landrätin Stefanie Bürkle und die Landräte Günther-Martin Pauli und Stefan Bär, gemeinsam die Urkunde für die erneute Auszeichnung des „Donau-Zollernalb-Weges“ als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ entgegennehmen, der durch alle drei Landkreise verläuft.

Deshalb werden die Partner am ersten Messewochenende zudem auch auf der zusätzlichen Sonderschau „Fahrrad und Wandern“ mit ihren Wanderangeboten in Halle 9 präsent sein und so das Wandern in all seinen Facetten abbilden.