Seite drucken

13.01.2010 | Eröffnung des Donau-Zollernalb-Weges

Gleich drei Landräte standen Pate bei der Eröffnung des neuen Qualitätsweges am 9. Mai 2009 auf dem "Rauhen Stein" bei Irndorf. Landrat Dirk Gaerte (Sigmaringen), Landrat Günther-Martin Pauli MdL (Zollernalbkreis) und Landrat Guido Wolf MdL (Tuttlingen) weihten gemeinsam den neuen zertifizierten Wanderweg ein.

Neuer Qualitätsweg durchs Donautal und
auf die Zollernalb

Mehrere Hundert Gäste, darunter viele "Albvereinler"  feierten beim Wanderheim "Rauher Stein" die Eröffnung zünftig mit.

Der "Donau-Zollernalb-Weg" wurde im Januar 2009 auf der Touristikmesse CMT in Stuttgart vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Er trägt nun auch für drei Jahre das Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

Der "Donau-Zollernalb-Weg" schließt in Beuron an den "Donauberglandweg" an und führt unter dem selben Wegezeichen auf über 140 Kilometern auf 10 unterschiedlich langen Etappen das Obere Donautal von Beuron nach Sigmaringen, von dort durch das Laucherttal bis Gammertingen und dann über die Zollernalb zum "Lemberg", dem höchsten Berg der Schwäbischen Alb. Dort schließt er wieder an den "Donauberglandweg" an.