Seite drucken

12.05.2010 | Donauberglandweg erneut geprüft

Der "Donauberglandweg", der als erster Qualitätswanderweg auf der Schwäbischen Alb zertifiziert und mit dem Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet wurde, wird nach drei Jahren nun erneut geprüft.
Der Qualiätsrundweg auf der Südwestalb setzt sich aus den beiden Qualitätswanderwegen "Donauberglandweg" und "Donau-Zollernalb-Weg" zusammen. Der erste der beiden Qualitätswanderwege, der "Donauberglandweg", wurde im Dezember 2007 vom Deutschen Wanderverband geprüft und im Januar 2008 als erster Qualitätsweg auf der Schwäbischen Alb und als zweiter Qualitätsweg in Baden-Württemberg überhaupt ausgezeichnet.

Das Gütesiegel wird auf drei Jahre verliehen und muss dann erneut "verdient" werden. Dies soll eine dauerhafte Qualität und eine nachhaltige Instandhaltung der gesamten Wegeinfrastruktur im Interesse der Wanderer gewährleisten. Nur so können die Wanderer sicher sein, dass sie die Qualität, die versprochen wird, auch dauerhaft vorfinden.

Derzeit wird der "Donauberglandweg" von Experten aus dem Donaubergland auf Herz und Nieren überprüft und im Herbst vom Deutschen Wanderverband nach den Kriterien "Wanderbares Deutschland" geprüft.

Die erneute Prämierung ist im Januar 2011 auf der Touristikmesse CMT vorgesehen.

Mehr zum Donauberglandweg

Mehr zum Gütesiegel "Wanderbares Deutschland"