Seite drucken

16.01.2012 | Donau-Zollernalb-Weg erneut ausgezeichnet

Als zweiter Wanderweg auf der Alb überhaupt, wurde der Donau-Zollernalb-Weg auf der CMT in Stuttgart erneut vom Deutschen Wanderverband prämiert.

Am Eröffnungstag der größten Publikumsmesse für Tourismus in Europa überreichte der Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, die Urkunde an Landrat Dirk Gaerte, Landkreis Sigmaringen, und an Geschäftsführerin Silke Schwenk, Wirtschaftsfördergesellschaft Zollernalb für den Zollernalbkreis, als Vertreter der beteiligten Institutionen sowie an Bernd Schneck, Geschäftsführer des Naturpark Obere Donau und Donaubergland-Geschäftsführer Walter Knittel.

Der Donau-Zollernalb-Weg trägt damit erneut für 3 Jahre das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Gemeinsam mit dem "Donauberglandweg", der im Vorjahr als erster Wanderweg ebenfalls erneut ausgezeichnet worden war, bilden die beiden Qualitätswege den längsten zertifizierten Rundwanderweg in Baden-Württemberg - und gewiss auch einen der spektakulärsten in Deutschland.

Zur Großbildansicht by matoma.net CMS
Zur Großbildansicht by matoma.net CMS
Am Eröffnungstag der CMT 2012 konnten Walter Knittel (Donaubergland, links), Landrat Dirk Gaerte (Landkreis Sigmaringen, Zweiter v. l.) und Silke Schwenk (Wirtschaftsfördergesellschaft Zollernalb, rechts) die Urkunde für die Auszeichnung des Donau-Zollernalb-Wegs aus der Hand von Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dritter v. l.) für die Projektpartner entgegennehmen (Foto: Zollernalb).